Salbeiblätter im Backteig, gepfefferte Erdbeeren



Bevor ihre Freilandsaison zu Ende geht, wollte ich unbedingt noch etwas mit Erdbeeren ausprobieren.  Wegen der Kombination mit schwarzem Pfeffer wurden sie  für dieses Rezept vorab nicht gezuckert. Pfeffermäßig habe ich hier auf meinen Vorrat an "normalem", schwarzem Pfeffer zurückgegriffen, die Körner wurden nur grob gemörsert. Dabei ist es mehr als verlockend, all die vielen, unterschiedlichen Pfeffersorten in der Kombination mit  der fruchtigen Erdbeere einmal auszuprobieren. 


Zutaten für den Backteig: 125 gr Mehl,150 ml Wasser,etwas Salz,1 Ei. Bei der Zubereitung zunächst das Ei trennen, und alle Zutaten bis auf das Eiweiss miteinander verrühren. Dann das Eiweiss steif schlagen und  unter den Teig ziehen. Vom Markt hatte ich mir speziell  extra grosse Salbeiblätter mitgebracht. Die wurden einzeln durch den Backteig gezogen und anschliessend in heißem Öl ausgebacken, nach dem Anrichten nur mit Puderzucker bestreut.
Insgesamt eine spannende Kombination, die ich hier selbst zum ersten Mal probiert hatte. Das war garantiert nicht das erste Mal, allein schon wegen dem Ausprobieren mit unterschiedlichen Pfeffersorten.







































Ein kleines  Menü zum August

Topfenpraline in Apfelkruste
Bachsaibling,Saubohnen,Pfifferlinge
Salbeiblätter im Backteig, gepfefferte Erdbeeren


Kommentare

  1. Die Kombination hört sich sehr spannend an und das Ergebnis macht einen köstlichen Eindruck. Ich werde es auch einmal zubereiten. Danke schön für das Rezept!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts