Grüner Spargel, Garnelen, Schwarzer Reis mit Safransauce



Und schon wieder ein Spargelgericht! Hätte selbst nicht gedacht, dass mich der Spargel dieses Jahr so anlacht.
Den mir bis dato unbekannte Schwarze Reis hatte ich erst kürzlich bei Eline´s Küchentanz kennengelernt, bin dann kurz darauf im Reformhaus fündig geworden. Bei mir ist es hier Schwarzer Reis aus dem Piemont. Ich bin überrascht von der schönen Farbe, vor allem von der Intensität seiner nussiger Aromen. 
Der Reis wurde hier zuvor ausgiebig lange eingeweicht, anschliessend im ungesalzenen Wasser fast gar gekocht.Vor dem Servieren habe ich ihn mit einer Mischung aus kalter Butter und Haselnussöl wieder erhitzt, nur mit etwas Salz abgeschmeckt.
Die Spargelspitzen (Stangen wurden anderweitig verwendet) wurden mittels Dämpfeinsatz wenige Minuten vorgegart, ins Dämpfwasser kamen dabei Zucker, Salz und wichtig, etwas Zitronensaft. Die vorgekochten Garnelen wurden kurz vorm Servieren mit dem Spargel zusammen in bestem Olivenöl vorsichtig erhitzt.
Für die Safransauce eine gewürfelte Schalotte glasig gedünstet, abgelöscht mit Gemüsebrühe und Sahne, einreduziert, den zuvor gemörserten und in heissem Wasser eingelegten Safran dazugegeben, weiter eingeköchelt, abgeschmeckt und passiert.
Eine leckere Kombination, nur beim Anrichten ging es  dann eher drunter und drüber zu, wie das Bild ja auch vermuten lässt.


Kommentare

  1. Den Geschmack kann ich ja nur ahnen, aber farblich ist die Komposition eine Wucht!

    AntwortenLöschen
  2. Vor allem nach dem vorausgegangen "ugly" Posting! ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts