Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Mittwoch, 15. August 2007

Physalissauce




Physalisfrüchte werden in der Regel gerne bei Desserts verwendet, und da liegen sie dann oft nur als Deko auf dem Tellerrand.Schade eigentlich, denn aus diesen leckeren Früchten läßt sich auch ein superleckeres Sösschen herstellen, dass vor allem genial zu Entenbrust passt.Hier dazu das Rezept:

Für die Sauce:

1 Körbchen Physalisfrüchte ( ca. 10 - 12 Stück)
1 Schalotte
ca.30 gr. Butter
1 guter Spritzer Weißwein, trocken
die selbe Menge Geflügelfond, bzw. Hühnerbrühe
etwas Paprikapulver, scharf
1 kleine Chili, getrocknet
Salz und weißer Pfeffer
eine halbe Limette
etwas Honig


Zubereitung:


In einem kleinen Topf die Butter schmelzen und die feingewürfelte Schalotte und die halbierten Physalisfrüchte dazugeben, etwas anschwitzen,und nach kurzer Zeit mit dem Wein und dem Fond ablöschen, einreduzieren. Die Gewürze, den Honig und den Limettensaft dazugeben, und bei kleiner Flamme weiterköcheln lassen.Nach einigen Minuten die Sauce durch ein Sieb passieren, anschließend in einem Topf vorsichtig mit etwas Butter erhitzen und gegebenfalls so abschmecken, das Schärfe,Süße und Frucht geschmacklich aufeinander abgestimmt sind.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen